Schweißdrüsenabsaugung

Die Schweißdrüsenabsaugung wird fachlich als subkutane Schweißdrüsensaugkürettage bezeichnet. Es handelt sich um einen operativen Eingriff in örtlicher Betäubung. Im Achselbereich kann durch Absaugen der Schweißdrüsen die Hyperhidrosis (übermäßige Schweißproduktion) behandelt werden.

Die Wirkung kann nach einigen Jahren nachlassen und die Behandlung auf Wunsch wiederholt werden.